thomas diener systemische-lösungsorientierte supervision und coaching geistliche begleitung gestalttherapeutische beratung
  thomas diener                                                                                                                                systemische-lösungsorientierte                                                                    supervision und coaching                                                                                                                                              geistliche begleitung                                                                    gestalttherapeutische beratung

 Gebetsblatt                                         für den 17. Sonntag A

 

 

 

Herrichten des Gebetsortes

Ich suche mir einen stillen Platz, den ich mir für diese Gebetszeit herrichte. Wenn ich möchte, stelle ich eine Kerze auf einen Tisch, lege eine Bibel und stelle ein Kreuz hinzu. Möglicherweise möchte ich mit einem kleinen Blumenstrauß den Platz dekorieren.

 

Ankommen

Ich setze mich und komme zur Ruhe. Ich achte auf meinen Atem. Ich atme ruhig und regelmäßig ein und aus. Ich bleibe für einen Moment dabei, nur auf mein Atmen zu achten. Wie bin ich gerade da? Was beschäftigt mich? Gibt es Dinge, die mich erfreuen? Gibt es Dinge, die mich traurig machen? Was liegt mir auf dem Herzen? Ich weiß mich geborgen in der Gemeinschaft all derer, die in diesen Augenblicken mit mir beten.

 

In der Gegenwart Gottes

Ich mache das Kreuzzeichen. Ich werde mir bewusst: Gott sieht mich. Gott kennt mich. Gott weiß um mich. Gott liebt mich. Gott ist jetzt da, mir näher als ich es für möglich halte. Ich besinne mich auf diese Nähe Gottes in meinem Leben.

 

Gebetsanliegen

Ich bitte Gott darum zu erkennen, welche Bedeutung er für mein Leben hat.

 

Text Mt 13,44-46

Mit dem Himmelreich ist es wir mit einem Schatz, der in einem Acker vergraben war. Ein Mann entdeckte ihn und grub ihn wieder ein. Und in seiner Freude ging er hin, verkaufte alle, was er besaß, und kaufte den Acker. Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, ging er hin, verkaufte alles, was er besaß, und kaufte sie.

 

Bild

Ich sehe den Tagelöhner, wie er den Schatz im Acker entdeckt. Ich sehe den Kaufmann, wie er die Perle in seiner Hand hält. Ich blicke auch in Ihre Gesichter und sehe ihr Verhalten.

 

Impulse

1. Was ist Ihnen zurzeit besonders wichtig und wertvoll? Haben Sie eine Ahnung, warum dies für Sie eine solche Bedeutung besitzt?

2. Welche Bedeutung hat der Glaube in Ihrem Leben? Was macht für Sie diese Bedeutung aus? Wie wichtig ist Ihnen der Glaube an Gott und was wäre anders in Ihrem Leben ohne diesen Glauben?

3. Wie pflegen Sie Ihren Glauben? Wie nähren Sie Ihn? Was tun Sie dafür, dass er lebendig bleibt und Ihnen auch Freude bereitet? Was tun Sie, damit er für andere interessant und ansteckend bleibt?

 

Stille

 

Vater unser

 

Segensgebet

 

Dich, Gott meines Lebens,

will ich neu lernen,

dich Geheimnis von allem,

dich, tiefster Grund, dich

Quelle des Lebens.

 

Gott öffne dich auf mich

hin, lass mich dich erahnen,

lass mich dich ertasten,

lass mich dich spüren,

du Gott meines Lebens.

 

Jenseits von Sprache

und Denken, jenseits von

Bildern und Worten,

jenseits menschlicher

Vorstellungen, jenseits

meiner Wünsche und Ängste

zeigt du dich mir.

 

Gott, öffne mich auf dich

hin, öffne mein Denken

und mein Fühlen, öffne mein

Herz und meine Sinne,

öffne mich ganz für

dich und erfülle mich

ganz dir.

 

Mache mich wie eine

leere Schale und erfülle mich

ganz, mache mich wie

eine offene Hand und

schenke mich dir, sei

mir nah, Unbegreiflicher.

 

Dich, Gott meines Lebens,

will ich neu lernen, dich

Geheimnis von allem,

dich, tiefster Grund,

dich, Gott der Zukunft.

 

Sei mir Schatz.

Sei mir Perle.

Amen.

 

 

 

 

www.Synodalerweg.de

 

Bistum Speyer

www.bistum-speyer.de



Deutsche Bischofskonferenz

www.dbk.de



Deutsche Gesellschaft für Supervision

www.dgsv.de

TelefonSeelsorge

www.telefonseelsorge.de

0800/1110111

0800/1110222

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Supervision-Coaching-Therapie-Geistliche Begleitung- Pfarrer Thomas Diener