thomas diener systemische-lösungsorientierte supervision und coaching geistliche begleitung gestalttherapeutische beratung
thomas diener                                                             systemische-lösungsorientierte                                                             supervision und coaching                                                                                                                                       geistliche begleitung                                                             gestalttherapeutische beratung

Wo gibt es Glück?

Lk 12,13-21

 

 

 „Wo gibt es Glück?“

 

„Das Glück des Menschen –

ich habe seine tiefsten Gründe

gesucht“, schreibt Phil Bosmans,

und das habe ich herausgefunden:

der Grund liegt nicht im Geld,

nicht im Besitz, nicht im Luxus,

nicht im Nichtstun, nicht im

Geschäftemachen,

nicht im Leisten, nicht im

Genießen.

 

Bei glücklichen Menschen

fand ich immer als Grund

tiefe Geborgenheit, spontane

Freude an den kleinen Dingen

und eine große Einfachheit.

 

Bei glücklichen Menschen

fehlt die verrückte Gier.

Niemals fand ich bei glücklichen

Menschen, dass sie ruhelos,

gehetzt, getrieben waren,

niemals den Hang zur

Selbstherrlichkeit.

 

Gewöhnlich besaßen sie

eine gehörige Portion Humor.“

 

Keine Frage:

Wir leben in einer

Kosten-Nutzen-Zeit.

Die Menschen fragen:

Wie hoch sind die Kosten?

Wie hoch ist der Nutzen?

Was bringt´s? Was habe ich

davon? Man berechnet

Produktivität und

Rentabilität. Laufend

wird kalkuliert. Laufend hat

man zu tun, viel zu tun.

Man ist überlastet. Man rechnet.

Man hat keine Zeit.

Geld muss herausspringen.

Geld muss hereinkommen.

Und dabei vergisst man,

dass man das Glück in Augenblicken

findet, da man nicht rechnet,

da man einfach Mensch ist,

da man schlicht und einfach

zufrieden lebt.

 

Ich selber stamme aus einem

Geschäftshaus. Ich weiß,

dass man ein Geschäft nicht

planlos und ohne an die Zukunft

zu denken führen kann. So

kann ich den Mann, von dem

Jesus im Gleichnis erzählt

durchaus verstehen.

 

Ich weiß aber auch, wie

sehr die Sorge um die

Zukunft, das ständige Planen,

Investieren und Expandieren,

die Verantwortung

für die vielen Mitarbeiter und

die Kunden, die Lebensqualität

eines Menschen und einer ganzen

Familie einschränken kann.

 

„Wo gibt es Glück?“

 

Die mir geschenkte Zeit

so zu nutzen, dass ich

Erfüllung, Frieden und

Liebe erfahre, Begegnung

mit anderen Menschen

habe, Auskommen mit

ihnen und Freude erlebe …;

 

die mir geschenkte Zeit

so zu nutzen, dass mein Tun

einen Sinn hat,

ich Dankbarkeit erfahre,

an Gott glauben und für

andere da sein kann;

dass ich aber auch spüre,

wie sehr ich am Leben

leiden kann und

dass mir in meinem

Schmerz die Kraft

zukommt, ihn zu

ertragen und trotz der vielen

Widersprüche, die das Leben

mit sich bringt und an denen

ich mich so oft wundreibe,

meine Hoffnung nicht aufzugeben,

all das macht mein persönliches

Glück aus.

 

Mit dem Titel „Religion“

ist ein Liedtext der Berliner

Sängerin Celina Bostic

überschrieben.

 

Du machst immer, was Du sollst
Hast davon die Nase voll
Dieses Fließbandleben
Kann nicht alles sein

Du träumst davon, durchzudrehen
Einmal nackt im Regen stehen
Glaub mir Du bist nicht allein
Lass uns wieder wie Kinder sein

 

Ich glaub an den Moment
Das ist meine Religion
An wahre Freunde und
an ein Leben vor dem Tod
Bald ist es vorbei
Es geht schneller als man denkt
Doch wozu traurig sein?
Jeder Tag ist ein Geschenk

 

Tanze auf der Straße
Als wärst Du allein zu Haus
Lade Deine Feinde ein zur Kissenschlacht

Bring jemanden zum Lachen
Bei einem Leichenschmaus
Lass Dir nicht erzählen,

dass man so etwas nicht macht

 

Ich glaub an den Moment
Das ist meine Religion
An wahre Freunde und
An ein Leben vor dem Tod
Bald ist es vorbei
Es geht schneller, als man denkt

Mach Dir ‘ne schöne Zeit
Jeder Tag ist ein Geschenk

 

Heut’ lass ich die Arbeit sein
Lad all meine Freunde ein
Und mein Schrebergarten wird zum Paradies

Keiner denkt dran, abzuhauen
Singen bis zum Morgengrauen
Obwohl es gar kein Morgen gibt

Es gibt nur den Moment
Das ist meine Religion


Es gibt viel Liebe und
dieses Leben vor dem Tod
Bald ist es vorbei.
Es geht schneller, als man denkt
Mach Dir ne schöne Zeit
Jeder Tag ist ein Geschenk

Bald ist es vorbei
Es kommt so anders, als man denkt
Doch heute hab ich mir
einen schönen Tag geschenkt

 

Wir könnten ewig

weiter philosophieren

über das Glück.

über das, was zählt

und das, was nicht von

Belang ist.

 

Ich glaube, dass es

hin und wieder sogar

notwendig ist darüber

nachzudenken, weil wir

ansonsten in Vielem

immer nur so weitermachen

würden wie bisher und

es eines Tages zu spät sein kann,

um die Richtung des Lebens zu

ändern und sich neu

zu orientieren.

 

„Du Narr! Noch in dieser

Nacht wird man dein Leben

von dir zurückfordern“,

spricht Gott.

 

Ja, es kann sein, dass

mir von heute auf morgen

tatsächlich alles genommen

wird, durch was oder wen

auch immer, wie auch

immer. Dass ich mitten

im Leben stehend aus

diesem Leben gerissen

werde. Und dann?

 

„Wo gibt es Glück?“,

Dass meine Lebenszeit

in Gottes Händen ruht,

dass jeder Moment

von ihm gehalten und

begleitet ist,

dass sich Gott selber

in jedem Moment meines

Lebens ereignet;

dass er mein Leben

und das, was ich,

an Gutem durch mein

Leben habe entstehen

lassen dorthin hinüberretten

wird, wo es keine Zeit

mehr geben wird, nur noch

Ewigkeit, auch darin finde ich

mein persönliches Glück.

 

Haben Sie Ihr Glück

schon gefunden?

Gewiss, das Leben

ist wie eine Lotterie,

aber da lässt sich viel

machen und zwar von uns

selber.

 

Machen sie was draus.

Schenken Sie sich und

anderen einen

schönen Tag, und den

immer wieder, denn es

kommt immer anders,

als man denkt.

 

Eine glückliche Zeit!

 

 

 

 

 

 

Weiterführende Seiten:

 

TelefonSeelsorge

www.telefonseelsorge.de

0800/1110111

0800/1110222

 

Bistum Speyer

www.bistum-speyer.de



Deutsche Bischofskonferenz

www.dbk.de



BTS

Gesellschaft für Organisationberatung

Training und Supervision

www.bts-mannheim.de



Deutsche Gesellschaft für Supervision

www.dgsv.de









Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Supervision-Coaching-Therapie-Geistliche Begleitung- Pfarrer Thomas Diener